Lerntherapie

Zum Ausgleich von bestehenden Lernstörungen

– Lese-Rechtscheibschwäche (LRS)
– Rechenstörung (Dyskalkulie)
– Konzentrationsstörungen
– ADS/ADHS

ist eine ganzheitliche Förderung notwendig. Dieser sollte eine intensive Beratung und Diagnostik vorausgehen, um einen Therapieplan aufbauen zu können.

Nach individuellen Erfordernissen erfolgt die lerntherapeutische Förderung zunächst  Einzeln und kann bei entsprechenden Voraussetzungen in einer Kleingruppe fortgesetzt werden.

Zu diesen Themen bieten wir regelmäßig Informationsabende für Eltern mit wechselndem Inhalt und Elternseminare zum Umgang mit Kinder mit Lernstörungen an.